Reptilien

Reptilien.org | Reptilien Freunde | Terrarien | Reptilien Links | Sitemap | Impressum

Felsenpython

Felsenpython

Der Felsenpyton ist eine Würgeschlange und kommt hauptsächlich in Afrika südlich der Sahara vor, sowie in Senegal und Gambia. Diese 4 bis 6 Meter große nichtgiftige Schlange ernährt sich von Kleintieren, wie Mäuse, und von kleinen Antilopen und Gazellen. Wie viele anderen Schlangen sind Felsenpyton nachtaktiv. Tagsüber verkriechen sie sich gern in verlassenen und dunkle Tierhöhlen und Erdlöchern.Typisch für den Felsenpython ist, dass die Weibchen ihre Eier selbst ausbrüten, indem sie sich um das Ei Gelege ringelt um die Temperatur konstant zu halten. Das Weibchen verlässt in dieser Zeit nur selten und sehr kurz ihr Bau. Die Brutzeit beträgt ca. 80 Tage.